Rückholung aus Phuket, Thailand nach schwerem Unfall

Renate D. stürzte während Ihres Traumurlaubs in Phuket, Thailand, schwer und zog sich eine Oberschenkelfraktur zu. Vorerst kam sie in ein thailändisches Hospital, doch schnell wurde klar: Hier wird sie nicht die Behandlung bekommen, die nach deutschen Standards angemessen und notwendig wäre. Auch die Sprachbarriere und die generellen Umstände in fernöstlichen Krankenhäusern ließen Renate kurze Zeit später zum Notruf an die FASI greifen.

Den Urlaub konnten wir nicht mehr retten... aber Renate

Vorbereitung der Rückholung

Sofort begann die Flugvorbereitung für Piloten und medizinisches Fachpersonal. Die Abklärung über die Transportfähigkeit und die Organisation und der Ablauf wurden von uns direkt eingeleitet. Kurz darauf startete der Ambulanzjet mit mehreren Besatzungen an Bord, um das verunfallte Mitglied am Flughafen in Phuket zu übernehmen.

Ein Ende ohne Schrecken

Die Rückholung

Nur 2 Tage nach ihrem Unfall kam Renate D. am Frankfurter Flughafen an und konnte von dort aus mit einem von uns organisiertem, bereitgestellten Krankenwagen in die Notaufnahme in eine Frankfurter Spezialklinik gebracht werden, um dort die qualifizierte medizinische Behandlung zu erhalten, die ihr das Gehen wieder ermöglichen sollte.

Kosten der Rückholung

Die Kosten und die Organisation der gesamten medizinischen Rückholaktion betrugen annähernd 70.000€.

…Die wir natürlich in voller Höhe für unser Mitglied übernommen haben!